So erhalten Sie neue Handtücher mit maximaler Aufnahmefähigkeit

Bestimmt ist es Ihnen auch schon einmal aufgefallen, dass Bade- und Gesichts-Handtücher sehr unterschiedlich gut dafür geeignet sind, Flüssigkeit aufzunehmen. Insbesondere neue Handtücher schneiden im Vergleich mit den Vorgängern anfangs besonders schlecht ab. Interessanterweise liegt es nicht nur an den verarbeiteten Materialien, sondern auch daran, wie das Handtuch gearbeitet ist und wie es hergestellt wurde. Hier finden Sie die besten Tipps und Tricks, um sicherzustellen, dass Sie gute Handtücher auswählen und diese auch von Anfang an ihre maximale Flüssigkeitsaufnahme erreichen.

So wählen Sie die besten Handtücher aus

Grundsätzlich empfehlen wir Handtücher aus Baumwolle. Baumwolle ist ein Naturprodukt, das kaum in Verbindung mit Allergien oder ähnlichen Problemen gebracht wird. Dies kann vor allem bei Kunstfasern anders sein. Während verschiedene synthetische Stoffe wie Nylon oder Polyester inzwischen wenigstens seit langem in Verwendung sind, gibt es heutzutage auch jede Menge „Zutaten“ in unserer Kleidung, von der bisher niemand wissen kann, welche Auswirkungen Sie langfristig auf unsere Gesundheit haben werden. Insbesondere die Verwendungen von Nanotechnologie und neuen chemischen Stoffen können vor diesem Hintergrund problematisch sein. Baumwolle hingegen ist für die meisten Menschen problemlos verträglich und kann auch hinterher einfach entsorgt oder weiterverarbeitet werden.

Achten Sie auf die Dichte

Ein Handtuch besteht grundsätzlich aus zwei Hauptbestandteilen: einer Grundlage und den darauf verwebten Schlaufen. Ein saugstarkes Handtuch zeichnet sich dabei durch eine große Oberfläche aus, die durch möglichst viele, große Schlaufen auf engem Raum ermöglicht wird. Erkundigen Sie sich hier nach der „GSM“-Zahl, eine Abkürzung, die für „Gramm pro Quadratmeter“ steht. Manchmal ist diese Zahl auch als g/qm angegeben. Ein gutes Bade-, Körper- oder Gesichts-Handtuch sollte eine Stärke von 500 Gramm pro Quadratmeter oder mehr aufweisen. Übrigens: Ägyptische, türkische und „Pima“-Baumwolle (aus dem Süden der USA) haben besonders lange Fasern und sind daher oftmals in hochqualitativen Handtüchern verarbeitet, da so eine hohe Dichte mit großen Schlaufen erreicht werden kann. Achten Sie aber auch hier auf das Gewicht pro Quadratmeter.

Nach dem Kauf

Bevor Sie Ihre Handtücher anfangen zu verwenden, sollten Sie sie ein- bis zweimal heiß waschen. Geben Sie dabei keine andere Wäsche mit in die Waschmaschine, da neue gefärbte Handtücher Ihre anderen Kleidungsstücke verfärben können. Außerdem sind diese ersten Waschungen insbesondere dafür da, neben überflüssigen Färberesten auch Reste von Weichmachern und ähnlichen Stoffen auszuspülen. Zwei sehr gute Hausmittel hierfür sind Essig und Backsoda. Verwenden Sie diese Mittel allerdings getrennt und nicht im selben Waschgang.

Verwenden Sie eine Tasse farblosen Essigs während des ersten Waschgangs. Achten Sie hierbei darauf, den Essig erst zu verdünnen, da er sonst zu Verfärbungen führen kann. Ein guter Trick ist es, den Essig in den Schacht für den Weichspüler zu gießen. Apropos Weichspüler: Für saugstarke Handtücher sollten Sie komplett auf Weichspüler verzichten. In ihm sind verschiedene Chemikalien, die sich wie ein Ölfilm über die Fasern des Handtuchs legen. So perlt das Wasser aber vom Handtuch ab, anstatt von ihm aufgenommen zu werden.

Im zweiten Waschgang können Sie dann eine halbe Tasse Backsoda mit etwas Waschpulver vermischen und in den normalen Waschpulverschacht der Maschine geben.

Genießen Sie Ihre neuen Handtücher

Das war es schon! Nun sollten Ihre neuen, gut ausgesuchten Handtücher das Maximum an Saugkraft aufweisen und frei von Reststoffen der Herstellung sein. Wer möchte, kann Sie nun besticken, markieren, oder die neuen Handtücher bedrucken lassen (zum Beispiel hier: https://www.maxilia.de/handtuecher-bedrucken). Dies kann sowohl in der Sauna oder beim Sport praktisch sein, damit es nicht zu Verwechslungen kommt. Und zuhause freuen sich gerade die Kleinsten über Handtücher (oder T-Shirts) mit Motiven, die zusammen ausgesucht und entworfen wurden.

22.11.17 07:03

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen